Wieder eine Kapsel Maschine – Tassimo Joy (T43)

| Kaffee

Jetzt haben wir unsere dritte Pad-/Kapsel-Maschine seit Ende November 2013. Erst eine Senseo Pad Maschine, bei der uns der Kaffee fast schlecht wurde, weil wir zu wenig getrunken haben, und die Pads, einmal an der Luft, doch schnell an Geschmack und Aroma verlieren. Dann eine Dolce Gusto, die zwar Kapseln hatte, man aber die Dauer und somit die Wassermenge manuell eingeben musste. Hier scheint es später auch Geräte mit definierbaren Mengen gegeben zu haben. Aber jetzt haben wir unsere neue.

Bosch TASSIMO T43 Rubin Red Rubin Red

Die Benutzung der Tassimo Joy ist einfach. Sehr einfach. Das erreicht Bosch

weiter lesen

Führerschein mit 33

| Auto, Führerschein, Vater

Jetzt habe ich also endlich meinen Führerschein gemacht. Mit 33 Jahren auf dem Kerbholz. Und was hat es mir gebracht? Etwas gutes? Etwas schlechtes? Naja, ich muss da wohl etwas weiter ausholen.

Ein kleiner Rebell stirbt

Klingt jetzt erst mal dramatischer als es wahrscheinlich ist, aber so sehe ich den Erwerb des Führerscheins mit einem weinenden Auge. Der Grund dafür ist, das ich die ganzen Deppen nicht verstanden habe, die den Lappen haben mussten, um dann mit Mamas oder Papas Kiste durch die Gegend zu fahren. Ja auch in Wahn, wo der Hund begraben liegt, und man ein Auto brauchte

weiter lesen

Ming Sprooch

| mingsprooch, Übersetzer

Ich denke es wird Zeit, hier eine eigene Kategorie für Ming Sprooch zu eröffnen, da es wohl etwas übertrieben wäre, für dieses Projekt einen extra Blog aufzusetzen und zu betreiben. Sooo viel Infos gibt’s dann doch nicht.

Als erstes freue ich mich, sagen zu können, dass im vergangenen Jahr (20.10.2012 bis 20.10.2013) ein für mich wahrer Ansturm herrschte. Genau heißt das für mich: 17.834 Besuche von 12.993 Besuchern die insgesamt 96.085 Seitenaufrufe generierten. Durchschnittlich hat jeder Besucher etwa fünf Übersetzungen angefragt. (Es kamen da noch Impressum und „Über Ming Sprooch“ hinzu.

In

weiter lesen

Ich hab’s ja gesagt

| javascript, webapp

shot-ichhabsjagesagtEin kleines Spaßprojekt, weil ich es doch recht oft sage ist ichhabsjagesagt.de. Man kann dort einfach seine eigenen Texte eingeben, und erhält dann eine eigene URL, damit man diese lustig mit der Welt teilen kann. Wie zum Beispiel http://ichhabsjagesagt.de/e4fcec10794996f107c4491dbe824f3e.html.

Jetzt habe ich zum Test mal den Link des Buttons durch http://tornography.com ausgetauscht, um zu sehen was passiert. Und was musste ich feststellen? Da sind doch wirklich Leute über diesen Link hier auf der Seite gelandet. (Ich werde den Link nachher auf die URL dieses Beitrags ändern)

Wer glaubt denn bitte, ohne aktiviertes Javascript

weiter lesen

Spotify offline? Nur so halb!

| musik, spotify

Da hat man 500 Kilometer mit dem Auto vor sich, und denkt sich: “Hey, ich brauch neue Musik.” Da heutzutage alles gestreamt wird, man seine 1GB Volumen aber nicht ausreizen will, erstellt man (also ich) sich eine Playlist bei Spotify, und macht sie offline verfügbar. Aber leider scheinen da einige Künstler etwas dagegen zu haben, dass man ihre Musik mit sich rum trägt.

Meine Playlist “Ridin’ & Rollin” als Beispiel.

Vier von 45 Liedern sind offline nicht verfügbar. Man könnte meinen, dass sei nicht schwerwiegend, weil ja diese dann unterwegs halt direkt gestreamt werden. Das sei ja nicht so viel.

weiter lesen