Führerschein mit 33

| Auto, Führerschein, Vater

Jetzt habe ich also endlich meinen Führerschein gemacht. Mit 33 Jahren auf dem Kerbholz. Und was hat es mir gebracht? Etwas gutes? Etwas schlechtes? Naja, ich muss da wohl etwas weiter ausholen.

Ein kleiner Rebell stirbt

Klingt jetzt erst mal dramatischer als es wahrscheinlich ist, aber so sehe ich den Erwerb des Führerscheins mit einem weinenden Auge. Der Grund dafür ist, das ich die ganzen Deppen nicht verstanden habe, die den Lappen haben mussten, um dann mit Mamas oder Papas Kiste durch die Gegend zu fahren. Ja auch in Wahn, wo der Hund begraben liegt, und man ein Auto brauchte

weiter lesen