Tabula rasa

Oder: Warum ich mich jetzt mal richtig drum kümmern werde möchte, meine Serverdaten zu sichern.

Was ist passiert? Warum ist der Blog so leer? Niemand, jemals

Ich habe das Glück, dass ich recht wenig Besucher auf meinem Blog verzeichne. Der Verlust meiner gesamten Daten wirkt sich also nur marginal auf das Netz aus. Für mich persönlich jedoch ist das eher bitter. Führt mir der Vorfall doch vor Augen, dass ich das Thema Backup und Sicherheit doch etwas zu stiefmütterlich behandelt habe. Klar, hier und da hatte ich SQL Dumps meiner Blogs – also eines  Blogs – und meines Übersetzers Ming Sprooch gezogen und gespeichert. Leider aber nicht für diesen Blog.

Meine Ergüsse über Kaffeemaschinen ist dahin, genau so wie mein Aufreger über Kommunikationsmittel im Netz oder das ungeprüfte Teilen von Hoaxes auf Facebook und co. Jetzt werde ich mich frisch ans Werk machen, und neue Inhalte produzieren. Wenn ich denn Zeit und Lust habe.

Und wenn ich ganz viel Dusel habe, hat Tante Google ja noch was im Cache, so dass ich mir dort noch was zurück holen kann.

Nachtrag: Tatsächlich ist es mir gelungen über archive.org einige meiner Posts zu retten und zu rekonstruieren. Das Internet, meine Freunde, vergisst nie. Und das solltet ihr nie vergessen. (Ich schmeiß‘ dann mal 5€ ins Phrasenschwein).